Warum KRIECHT mir meine Creme ins Auge?

Ob mir eine Creme oder ein Pflegeöl gefällt, hängt sehr von der Haptik ab:

  • Wie schnell zieht es ein?
  • Was für ein Gefühl hinterlässt es auf der Haut?
kriecht

Und der Duft?

Ich stelle den Duft hier nicht in Frage, denn du kannst selbst entscheiden ob zu dir ein blumiger, erdiger oder ein Zitrusduft passt. Sicher wählst du dann die passenden ätherischen Öle oder Hydrolate.

Das Spreitverhalten

Wenn du hochwertige Öle-, Creme- oder Buttermischungen herstellen willst, solltest du unbedingt das Spreitverhalten des Öl’s, dass du einsetzt, kennen.

Mit Spreitverhalten ist die Fließfähigkeit des Öl’s gemeint. Wie schnell verteilt sich das Öl in 10 Minuten pro Millimeter auf der Haut? Ein falsches Öl in einer Augen-Creme und dir werden nach kurzer Zeit die Augen brennen, denn dann ist die Creme gekrochen.

Schnelle, mittlere und langsame Spreiter

  • schnelle Spreiter
    diese Öle fließen sehr gut und füllen auch die Hautvertiefungen sehr schnell auf. Es entsteht kurzfristig ein angenehmes Glättegefühl mit geringer fettiger Haptik. Da sie jedoch weiter fließen oder schnell eindringen, verschwindet dieses Gefühl auch schnell wieder. Kokosöl gehört zum Beispiel zu den schnellen Spreitern
  • mittlere Spreiter
    diese Öle fließen wesentlich langsamer und hinterlassen länger (gerade noch im akzeptablen Bereich) eine fettige Haptik. Sie glätten die Haut jedoch auch länger und zeichnen sich durch ihr gutes Einziehverhalten aus. Mandelöl, was sehr viel eingesetzt wird, gehört zu den mittleren Spreitern
  • langsame Spreiter
    diese Öle sind zum beispiel hervorragend für Augencremes geeignet, da sie kaum kriechen. Sie finden ihren Einsatz oft in reichhaltigen Pflegeprodukten, denn sie weisen ausgezeichnete Rückfettungseigenschaften auf. Sheabutter (ein langsamer Spreiter) kommt gerade aus diesem Grund sehr gerne in vielen Gesichtscremes vor.

Wo du noch mehr erfahren kannst:

In einem Blog kann ich nicht ausführlich auf die einzelnen Öle und ihr Verhalten eingehen. Ich empfehle dir daher ein aktives Training in einem meiner Workshops.

Oder du greifst zum Selbststudium. Hierzu empfehle ich dir das Buch von Heike Käser – Naturkosmetische Rohstoffe: Wirkung, Verarbeitung, kosmetischer Einsatz

Liebe Grüße
Marc

PS: Bitte hinterlasse mir deinen Kommentar

Die Kommentare zu diesem Beitrag

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Datenschutz

Impressum

AGB

Unsere Händler

Warenkorb
Es sind keine Produkte in deinem Warenkorb!
Zwischensumme
0,00 
Gesamtsumme
0,00 
Einkauf fortsetzen
0